Wilhelm-Reich-Gesellschaft_Slider

Aktuelles

Fortbildungen-Vorträge-Seminare

  • 02.09.2020 um 20:15 Uhr – Interview von Marc Rackelmann, Körperpsychotherapeut Berlin, in der Sendung Praxis im RBB
  • Paarzeit! 11.09.-13.09.2020 in Töplitz
  • Ausbildung in charakteranalytischer Vegetotherapie mit Lieselotte Diem. 26.09.2020 in Berlin

Alle Wien Termine sind gecancelt! (Stand 09.07.2020)

Wichtige Termine

Mittwoch 02. September 2020 um 20:15 Uhr – Mediathek

Interview von Marc Rackelmann, Körperpsychotherapeut Berlin, in der Sendung Praxis im RBB über: 

„Nicht-medizinische Aspekte von Erektionsstörungen“ mit anschließendem Live-Chat.

Mediathek

 

Michaela & Marc Rackelmann
11.09.-13.09.2020
PAARZEIT! Wochenende in Töplitz bei Potsdam

Paarzeit! 11.09.-13.09.2020 in Töplitz

Liebe Paare!

Wir hoffen, Ihr seid bis hierher gut durch die Corona-Zeit gekommen. Wir haben erlebt, dass diese manche Paare ziemlich gefordert hat, während sie andere eher zusammen führte. Da derzeit die Kontaktbeschränkungen zunehmend gelockert werden, gibt es eine gewisse Planungssicherheit für die nächsten Monate.

Deshalb haben wir nun einen neuen Termin für unser PAARZEIT! Wochenende in Töplitz bei Potsdam sichern können: 11.-13.September 2020.

Wir schreiben zuerst Euch an, die Ihr Euch schon für das ausgefallene Seminar im April oder im August in der Schweiz angemeldet habt, bevor wir den Termin weiter streuen. Ihr habt hier Vorrang! Wenn Ihr an dem Seminar teilnehmen möchtet, gebt uns bitte bis zum 20. Juni 2020 Bescheid. Danach werden wir das Seminar auch für andere öffnen.

Um etwas mehr Abstand zu ermöglichen, werden wir die Teilnehmerzahl auf etwa 8 Paare begrenzen. Bitte entscheidet für Euch, wie riskant Euch das im Hinblick auf Covid-19 erscheint. Mit Eurer Hilfe können wird die üblichen Vorsichtsmaßnahmen wie genügend frische Luft, Abstand und gelegentliche Desinfektionen einhalten.

Wir freuen uns auf Eure Nachricht!

Herzliche Grüße von
Michaela & Marc Rackelmann

Seminarleitung

Michaela und Marc betreiben in Berlin und Potsdam eigene Praxen für Körperpsychotherapie (HPG), Paartherapie und Supervision. Sie sind seit 2004 verheiratet und Eltern von Zwillingen. Marc ist außerdem Autor von „Make Love – Das Männerbuch“ und von Fachartikeln zum Thema Paare, Sexualität, Männer.

Paarzeit 11.09.-13.09.2020 in Töplitz.

Das Seminar findet statt in der
Pension Am Alten Weinberg 2,
14542 Werder (Havel) OT Töplitz

Zeit: Freitag 11.09.2020 um 18.00h –
Sonntag, 13.09.2020 bis 14.00h

Teilnahmebeitrag pro Person und Wochenende

(inkl. Unterkunft in DZ und vegetarischer Vollverpflegung)

Frühbucherrabatt bis 15. Juli 2020 € 330,00
ab 16. Juli 2020: € 370,00

Anmeldung per Email mit beiden Namen, nebst Mail- und Postadresse und Handynummern an:
Praxis Rackelmann

Telefon: 030 – 85409344

 

Bankverbindung

Marc Rackelmann

IBAN: DE94200411110888419900
BIC: COBADEHDXXX (Comdirect)

Verwendungszweck „Paarseminar Töplitz 11.-13.9.“

Nach unserer Bestätigung bitte die Überweisung des Teilnahmebeitrages auf das angegebene Konto.

Ausbildung in charakteranalytischer Vegetotherapie in Berlin

Beginn: 26.09.2020

Wir sind bei einem neuen Anstieg der Corona-Zahlen technisch vorbereitet das erste Semester mit dem Skype-Video-System zu übertragen!

Die Ausbildung läuft über drei Jahre und umfasst Theorie und Praxis.

Kosten: 2.400,00 €, zu zahlen jeweils 400,00 € zu Beginn eines jeden Semesters (das Semester hat 10 Einheiten von sieben Stunden)

Anmeldung: mit Überweisung der ersten Semestergebühr

Ort: Institut für charakteranalytische Vegetotherapie Lieselotte Diem

Meßmerstraße 7A, 12277 Berlin
Telefon: 030-24 32 42 37

Voraussetzung ist die abgeschlossene eigene charakteranalytische Vegetotherapie (bzw. wird sie parallel zur der Ausbildung ausgeführt).

Neben den Vorträgen von Lieselotte Diem werden Gastdozenten (Ärzte, Physiotherapeuten, Physiker) mit einbezogen.

Alle Wien Termine sind gecancelt!
(Stand 09.07.2020)

Freitag, 23.10. 2020 – Sonntag 25.10.2020

Symposium zu Wilhelm Reichs Relevanz heute

Vorankündigung einer Veranstaltung des Wilhelm Reich Institus Wien

Dem Lebendigen verbunden …..
Symposium zu Wilhelm Reichs Relevanz heute

Gastgeber: GEA-Akademie, Schrems

Referenten: Prof. Bernd Senf, Jörg Schauberger, Dr. Christine Bauer Jelinek, Dr. Tina Lindeman, Heini Staudinger und andere…

Veranstalter: Wilhelm Reich Instituts Wien, Tel: +43 01-74 99 131

E-Mail: office @ wilhelmreich.at und Internet

Publikationen

Massenpsychologie des Faschismus

„Massenpsychologie des Faschismus“

Psychoanalyseklassiker mit bestürzender Aktualität nach 87 Jahren wieder veröffentlicht Am 13. Januar 2020 ist im Psychosozial-Verlag Gießen die ursprüngliche Version von Wilhelm Reichs sozialwissenschaftlichem Hauptwerk erschienen – redigiert und mit einem umfangreichen Anhang versehen von Andreas Peglau.

„Psychoanalytiker wie Stalinisten fanden 1933, gleichermaßen verblendet, auf Reichs Massenpsychologie des Faschismus keine andere Antwort, als diesen Autor zu ächten. Acht Jahrzehnte später taucht nun der lang verdrängte ’nationalsozialistische Untergrund‘ vor unseren Augen gespenstisch wieder auf. Da wird Reichs legendärer Originaltext von 1933 wieder gebraucht.“ (Helmut Dahmer)

Reichs Buch ist zugleich ein Zeitzeugenbericht: Ein marxistischer Psychoanalytiker jüdischer Herkunft erlebt, kommentiert und analysiert das Ende der Weimarer Republik und den Siegeszug des Nationalsozialismus. Darüber hinaus deckte Reich psychosoziale Grundzüge des internationalen Faschismus auf, die bis heute nichts an Brisanz verloren haben.

Informationen zum Buch: www.psychosozial-verlag.de/2940

Unter der Überschrift „Anatomie des Wahns“ ist hier eine kurze Einführung sowie ein Textauszug nachzulesen: www.rubikon.news/artikel/anatomie-des-wahns

Buchvorstellung: Wilhelm Reichs „Massenpsychologie des Faschismus“ von 1933
Dokumentarfilm „Love, Work and Knowledge“
Trailer zum Film

Rezension von Andreas Peglau. „Nicht von schlechten Eltern“: Dokumentarfilm von Antonin Svoboda jetzt auf DVD.

Buch Lore Reich

Lore Rubin Reich

„Erinnerungen an eine chaotische Welt“

Mein Leben als Tochter von Annie und Wilhelm Reich.

Aus dem Englischen von Lilith-Isa Samer.
Mit einem Vorwort von Wolfram Ratz
ca. 250 Seiten ·
Broschur · 29,90 € (D) · 30,80 € (A)
ISBN 978-3-8379-2793-1
ISBN E-Book 978-3-8379-7422-5
Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Das Buch kann über Amazon.de bestellt werden. Mehr zu Lore Reich Rubin hier: Lore Reich

Tagungen und Konferenzen

Videos / Filme / Audio-CD

Dokumentarfilm „Love, Work and Knowledge“

Am 26.07.2018 um 19 Uhr fand die Deutschlandpremiere des Films „Love, Work and Knowledge: The life and trials of Wilhelm Reich“ von Kevin Hinchey in Berlin statt. Der Film wurde im englischsprachigen Original abgespielt.

Weitere Informationen und den Trailer finden Sie auf dieser Webseite..

Rezension von Andreas Peglau

Eine Rezension von Andreas Peglau finden Sie hier.

Audio-CD und Film DVD:
Zauber der Bindung – ein Leben lang

Auf dem 1. Huder Bindungsfestival haben sich Anfang Juli 2017 international bekannte ReferentInnen mit insgesamt 200 Gästen getroffen, um über Bindungsthemen rund um Schwangerschaft, Geburt und Bindung zu diskutieren.

Die Fachtagung und zwei Themen – Workshops zu Modellen der Babytherapie mit Thomas Harms, Matthew Appleton und Ray Castellino sowie über Ansätze moderner Sexualtherapie mit Marc Rackelmann und Peter Gehrig sind als Audio – CD und Film-DVD bei dem Verlag „Zeit für Bildung“ bestellbar.

Film Nicht von schlechten Eltern

Ein Dokumentarfilm von Antonin Svoboda

„Nicht von schlechten Eltern“

Dieser Film begleitet die Eltern mit ihren Babys dabei, wie sie – im geschützten Raum der Körperpsychotherapie – die Dramatik dieser ersten Lebenszeit verhandeln und bearbeiten. Dabei entsteht mit der Zeit ein vorwiegend sprachloser, aber umso ergreifender Dialog zwischen den Eltern, die lernen die Ausdruckssprache ihrer Babys besser zu verstehen und den Kindern, die ihre Eltern mit deren eigenen Schwierigkeiten und Nöten konfrontieren.

Mitwirkende: Thomas Harms, Dirk Beckedorf, Matthew Appleton u.a.

Ein intimer Blick in den Therapieraum, wo Eltern und ihre Kinder mit körperpsychotherapeutischen Mitteln ihre frühesten Beziehungserfahrungen verhandeln – ein sehr authentischer Film.

Der Film lief einige Zeit in Österreich in den Kinos. In Deutschland wird er nicht in die Kinos kommen, sondern auf im DVD-Vertrieb sein.

Kann über das Zentrum ZePP oder bei Amazon bestellt werden.

zum Trailer

Rezension der Uraufführung

wr-1928

Deutschlandfunk-Kultur: Wilhelm Reich und die Kinder der Zukunft

Ein Feature zu Wilhelm Reich und die Kinder der Zukunft wurde am am 22. 12. 2018 um 18 Uhr im Deutschlandfunk-Kultur gesendet.

Wir sitzen in der Falle und wollen es nicht wahrhaben. Unsere politischen Konzepte sind zum Scheitern verurteilt. Wir werden da nur herauskommen, wenn wir bei uns selbst und unseren Neugeborenen anfangen. So lautet die radikale Aussage des Psychotherapeuten und Naturforschers Wilhelm Reich. Seinen Kultstatus hat der Entdecker der „Orgonenergie“ heute verloren.. Die Dringlichkeit seiner Fragen und die Originalität seiner Ansätze bleiben.

Vor allem sein Projekt aus dem Jahr 1949, das bis heute uneingelöst ist: „Die Kinder der Zukunft“.

Feature von Christian W. Find
Regie: Beate Becker
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 51‘30
Reinhören 

Videobotschaft von Peter Reich

Anlässlich des Wiedererscheinens seines „Book of Dreams“ in italienischer Sprache gibt es eine neun minütige Videobotschaft von Peter Reich, die auf YouTube zu sehen ist.

Dokumentarfilm über Eva Reich

„Ich bin ein Doktor auf Expedition“

Als DVD zu erwerben ist der Dokumentarfilm über Wilhelm Reichs Tochter Eva Reich, die sich als Ärztin besonders der sanften Geburt gewidmet hat. Link zum Filmprojekt.

 

Erde / Die Orgonhülle ist wunderbar zu sehen…

Link zu Filmaufnahmen aus der International Space Station von August bis Oktober 2011 (die Tonspur sollte man allerdings lieber stumm schalten …)