wrg_banner_1080

Wilhelm Reich

WR Erkenntnistheoretische Arbeit

Reich hebt die Trennung von Forscher und Forschungsgegenstand auf. Nicht ein objektiver Forscher erforscht ein absolutes, unveränderliches Objekt, sondern Forscher und Objekt bilden für ihn eine funktionale Einheit und verschmelzen damit zu einem Gesamtprozess. Erkenntnis wird nach Reich dadurch möglich, dass im erforschten Objekt und im forschenden Subjekt nach Auffassung Reichs gleiche...

mehr lesen

WR Soziologie und Politik

Reichs wichtigster Lehrer Sigmund Freud hatte ein politisches Engagement stets abgelehnt und wollte die Psychoanalyse als "apolitische" Wissenschaft verstanden wissen. Reich vertrat die Auffassung, dass die Erkenntnisse der Psychoanalyse (Reich fühlte sich bis Anfang der 30er Jahre der Psychoanalyse zugehörig) für die soziale Auseinandersetzung relevant waren, dass sie zur Verbesserung der...

mehr lesen

WR Von der Charakteranalyse zur Körpertherapie

Von der Charakteranalyse zur Körpertherapie. Dieser emotionale Ausdruck war zunächst meist negativ, für die Patienten unlustvoll, sie hatten einen Widerstand dagegen. Kam es dagegen zu einem starken negativen Ausdruck, so stellten sich in dessen Gefolge positive ("lustvolle"), weiche, schmelzende, strömende Empfindungen ein, die Reich plasmatische oder vegetative Strömungen nannte. Sein...

mehr lesen

WR Von der Psychoanalyse zur Charakteranalyse

Therapie Die Medizin war Reichs eigentlicher Beruf. Er hat aber nie allgemeine Medizin praktiziert, sondern bereits während seines Studiums angefangen, in Wien als Psychoanalytiker zu arbeiten. Dort wurde er bereits mit Anfang 20 Mitglied in Sigmund Freuds persönlichem Zirkel. Zunächst arbeitete Reich nach den Methoden der klassischen Psychoanalyse, stellte aber bald fest, und bekannte sich auch...

mehr lesen

WR Von der Psyche zum Körper

Von der Psyche zum Körper in weiteres Forschungsobjekt dieser Zielrichtung waren einzellige Lebewesen, deren Bewegungen und plasmatische Strömungen unter dem Mikroskop von ihm beobachtet wurden. Reich erkannte in den plasmatischen Strömungen im Inneren dieser Lebewesen das Äquivalent zur emotionalen Bewegtheit der mehrzelligen Organismen, und auch des Menschen. Eine Amöbe streckte z. B....

mehr lesen

WR Was ist Leben?

Was ist Leben? Diese zentrale Frage durchzieht die Forschungen des Arztes, Psychoanalytikers und Naturforschers Dr. Wilhelm Reich. Die Entdeckung einer universellen Lebensenergie war für ihn ein Schlüssel im Weltverständnis. Entscheidend ist die Frage nach dem Leiden. Leiden ist die Wahrnehmung, dass das Glück im Leben fehlt. Reich hat gelitten am Leiden der Menschheit. Es war der Kampf gegen...

mehr lesen