Artikel

Orgonmedizin - Eine Einführung in die Praxis

von Heike Buhl 
Erstveröffentlichung in der Zeitschrift Erfahrungsheilkunde 5/2004

Zusammenfassung:
Die Orgonmedizin geht von der Annahme einer den ganzen Körper durchdringenden Lebensenergie aus. Den meisten Erkrankungen liegt eine Störung des vegetativen oder Lebensnervensystems zugrunde: sie kann durch zuviel, zuwenig oder blockierte Energie ausgelöst werden. Ziel der Orgontherapie ist es, diese vegetativ-energetische Störung zu beheben, indem Menge, Verteilung und Pulsation der Lebensenergie wieder harmonisiert werden. Durch körperliche „Stresspositio­nen”, vertiefte At­mung sowie manuelle Interventionen werden muskuläre und emotionale Verspannungen beseitigt und die vegetative Reaktionsstarre aufgelöst – Erkrankung wird der Nährboden entzogen. Orgonmedizin kann andere energetische Verfahren optimal unterstützen; sie umfasst den ganzen Körper und durchdringt alle Schichten. Tiefe innere Prozesse kommen in Gang, die sich auf Körper, Psyche und Emotionen auswirken. 
 

Weiterlesen | verfasst am 23.07.2004 von webmaster

Orgonakkumulator - Therapie bei schwerkranken Menschen

• ein persönlicher Erfahrungsbericht •
von Heiko Lassek

Der folgende, persönlich gehaltene Beitrag fasst meine Erfahrungen mit der medizinischen Anwendung des von Dr. Wilhelm Reich entwickelten "Orgonakkumulators" in der Behandlung sogenannter "terminaler" Patienten zusammen. 
Es handelt sich hierbei um Menschen, die nach medizinischen Gesichtspunkten nur noch wenige Tage oder Wochen ihre Erkrankung zu überleben haben, nachdem alle bekannten medizinischen Behandlungsmethoden keinen weiteren Einfluss auf ein Fortschreiten der Erkrankung mehr ausüben können.

Weiterlesen | verfasst am 23.07.2004 von webmaster